Vorbemerkung zu dieser Webseite

 

Die Initiative Cité Foch wurde bisher von einem Netzwerk von Koordinatoren geführt, die jeweils für bestimmte Aufgaben zuständig waren. Unsere Webseite bildet diese Struktur noch ab. Sie wird jedoch geändert werden, sobald der neue Verein als 'Initiative Cité Foch e.V. ' in das Vereinsregister eingetragen worden ist (s. nachfolgende Information zur Vereinsgründung am 7.4.17).

 

 

 

 

DIE INITIATIVE CITÉ FOCH IST JETZT EIN VEREIN

 

Am 7.4.17 wurden in einer Mitgliederversammlung die rechtlichen Voraussetzungen für die Gründung des eingetragenen Vereins Initiative Cité Foch e.V. geschaffen. Einzelheiten können den beiliegenden Dokumenten (Gründungsprotokoll und Satzung) entnommen werden.

 

Damit ist die Initiative Cité Foch (ICF) jetzt so aufgestellt, dass sie auch in Zukunft eine wirksame Stimme der Cité-Foch-Bewohner bleiben kann. Dies ist besonders wichtig im Hinblick auf die großen Herausforderungen, die in Folge der zukünftigen Entwicklung der Cité Foch auf deren Bewohner zukommen. Dazu gehört nicht zuletzt die absehbare Verdoppelung der Einwohnerzahl durch die bauliche Erschließung der sogenannten ‚Potentialflächen‘.

 

Darüber hinaus wird die Initiative Cité Foch weiterhin Projekte zur Verbesserung der Lebensqualität und des Zusammenlebens in unserem Wohnviertel verfolgen. Eine Aufstellung dazu enthält die beiliegende Liste mit Projektideen.

 

Der ICF-Vorstand stellt diese Liste hiermit zur Diskussion und bittet um Kommentare, Anregungen und Hinweise aus dem Kreis der Cité-Foch-Bewohner. Auf dieser Grundlage sollen dann im Laufe der nächsten Wochen konkrete Projekte bestimmt und Projektgruppen dafür eingesetzt werden, an denen sich alle interessierten Cité-Foch-Bewohner beteiligen können.

 

 

17-04-07-ICF-Satzung-Endfassung.pdf
PDF-Dokument [63.4 KB]
17-04-07-Projekte für e.V..pdf
PDF-Dokument [52.2 KB]

Ergebnisse des gemeinsamen Spaziergangs am 7.4.2017 durch die zukünftige öffentliche Parkanlage mit Kinderspielplatz am Packereigraben in der Cité Foch

 

An dem 'gemeinsamen Spaziergang' am 7.4.2017 entlang des Packereigrabens nahmen mehr als 40 interessierte Bewohner und Nachbarn der Cité Foch sowie maßgebliche Vertreter aus Bezirksverwaltung, Bezirksverordnetenversammlung und BIMA teil. Die Einladung ist nochmals angehängt.

 

Das in der Einladung gemachte Angebot eines 'offenen Austausch(s) von Wünschen und Ideen zur künftigen Gestaltung einer neuen Parkanlage' führte zu einer Reihe von Vorschlägen, darunter:

  • Trimm-Dich-Stationen entlang des Wanderwegs
  • Anlage eines Boule-Platzes
  • Wegbeleuchtung
  • Aufstellung von Papierkörben und Spendern für Hundetüten
  • Weganbindung an Steinbergpark und  Jean-Jaurès-Straße
  • Direktzugang zur Nimrod-Straße über den vorhandenen Wirtschaftsweg zwischen den Häusern Nr. 21 und 23
  • Erhalt der deutsch-französichen Musikschule
  • u.a.m.

Wer nun erwartet hatte, dass das Projekt demnächst in Angriff genommen wird, wurde allerdings enttäuscht. Wie die BIMA klarstellte, handelt es sich dabei zunächst lediglich um eine Planung, wie das Projekt umgesetzt werden könnte, sobald ein Investor für die Bebauung der an die Parkanlage angrenzenden 'Potentialflächen' (zwischen Packereigraben und Rue Montesquieu) gefunden worden sei. Da der Verkauf dieser Fläche - wie auch der übrigen Cité Foch - an eine Berliner Wohnungsbaugesellschaft, über den seit Ende 2015 verhandelt wird, inzwischen ins Stocken geraten ist, weil sich BIMA und Senat offenbar nicht über den Kaufpreis einig werden können, werden sich die Bewohner und Nachbarn Cité Foch wohl noch einige Zeit gedulden müssen.

 

Das Planungsteam von ' Gruppe F - Landschaftsarchitekten' kündigte eine weitere Runde Bürgerbeteiligung im Mai an.

 

(Foto: B. Müller)

(Stand: 3/2017)

 

 

Straßenbaumaßnahmen Oranienburger - / Cyclopstraße ab 2/2017

 

 

Eine Übersicht der  Straßenbaumaßnahmen in Reinickendorf und deren Auswirkungen auf den Nord-Süd-Verkehr gibt der Tagesspiegel in seiner Ausgabe vom 23.2.17 unter dem Link:

 

http://www.tagesspiegel.de/berlin/berlin-reinickendorf-staufalle-im-norden-berlins/19429952.html

 

 

Mietminderung wegen Belastung durch Staub und Baulärm beim

Abbruch des ehemaligen französichen Einkaufs- und Gemeindezentrums

und Bau der neuen Wohnblöcke

Hausverwaltung bietet Mietminderung an (s. blgd. Dokument )

Link zur Rechtssprechung in der Frage: Mietminderung wegen Baulärms:

http://www.n-tv.de/ratgeber/Mietminderung-wegen-Baulaerms-article14256131.html

Unter 'Kommentare und Mitteilungen' finden Sie weitere Beiträge zu diesem Thema

Weiteres NeuBauvorhaben in der CitE Foch:

vier Mehrfamilienhäuser in der rue Racine 5

In der Rue Racine 5 entstehen vier 2 1/2 - geschossige Mehrfamilienhäuser auf dem Grundstück des dort inzwischen abgerissenen ehemaligen Bungalows. Die mit Genehmigung von Bauherr und Architekt  angehängten ' Visualisierungen ' zeigen die Ansichten von der Rue Racine aus sowie vom Rosentreterbecken.  

Copyright: m2r-architecture
Copyright: m2r-architecture

Neuer Bauträger für die Neubebauung des ehemaligen Einkaufs- und Gemeindezentrums an der Avenue Charles de Gaulle

 

Der bisherige Bauträger 'Artprojekt Gruppe' hat das Gesamtprojekt 'Neubebauung der Liegenschaft des ehemaligen französischen Einkaufs- und Gemeindezentrums an der Avenue Charles de Gaulle zum 1.3.2016 an den Immobilienentwickler BDP verkauft, der eine Tochter der Rabobank-Gruppe ist.

Der neue Bauträger will das Gesamtprojekt so umsetzen, wie es von der Artprojekt-Gruppe beantragt und vom Bezirksbauamt bereits genehmigt worden war.

Die Montessori-Schule plant weiterhin die Übernahme des Ehemaligen Collège Voltaire

Die Montessori-Schule teilte mit, dass sie bis zum Einzug in das  ehemalige Collège Voltaire  die ehemalige Ellef-Ringnes-Grundschule, Stolpmünder Weg 45 in 13503 Berlin als Zwischenunterkunft nutzen wird. Allerdings habe das BIM inzwischen mitgeteilt, dass die ursprüngliche Planung für die Übernahme ( Schuljahr 2017 / 18) nicht mehr einzuhalten sei und der Umzug in das ehemaligen Collège Voltaire wegen dessen erheblichen Renovierungsbedarfs erst im Schuljahr 2018 / 19 stattfinden könne.

Flüchtlingsunterbringung im ehemaligen Collège Voltaire

Zu Dieser Webseite

 

Mit unserer Webseite wollen wir 'zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen' .

 

Sie soll nach Innen und nach Außen wirken:

- Nach Innen soll sie den Bewohnern der Cité Foch eine Plattform bieten, auf der sie sich informieren und miteinander darüber kommunizieren können, was in der
Cité Foch und um sie herum los ist und auf der sie ihre Anliegen und Beschwerden äußern können. Darüber hinaus gibt die Webseite praktische Hinweise zu Alltagsfragen und Anregungen für einen nachbarschaftlichen Umgang miteinander.

Nach Außen soll sie eine möglichst breite
Öffentlichkeitswirkung entfalten, die uns hilft, unsere Ziele gegenüber den für die Cité Foch verantwortlichen Stellen in Verwaltung und Politik wirkungsvoll zu vertreten. Dabei werden wir umso erfolgreicher sein, je größer die Zahl derer ist, die tatsächlich mitmachen, indem sie die Webseite häufig besuchen und zu aktuellen Fragen einen Kommentar abgeben - auch dann, wenn andere das bereits in gleicher Sache vor Ihnen getan haben.

 

Es reicht somit nicht aus, wenn wir stillschweigend mit dem einverstanden sind, was wir auf der Webseite lesen, sondern jede/r Einzelne von uns sollte sich einbringen und diese Ziele auch durch eine Anmeldung als Teilnehmer der Initiative Cité Foch unterstützen.

 

(Mit einer solchen Anmeldung gehen keinerlei sonstige Verpflichtungen organisatorischer, finanzieller oder terminlicher Art einher).


Besucher seit Einrichtung der Webseite 

Hausmeister

Herr Wittwer

0151 68979244

(für CitÉ foch und Cité Pasteur)

Hausverwaltung Reiser

030-9832172-0 oder info-berlin@reiser.de

Ordnungsamt Reinickendorf

Zentrale Vermittlung

Tel.: 90294-2933

Bei Ordnungswidrigkeien während der Geschäftszeiten

Polizei Reinickendorf:

Tel.: 4664112-700 und -701

Für die Cité Foch zuständiger Kontaktbereichsbeamter:

Polizeikommissar C. Walczuch

 

Telefon - Hotline der Asylbewerber-

unterkunft

(bitte hier klicken)

Routenplaner
Start
Ziel