In Bearbeitung

17.11.2017

Einladung

 

 

t.kessler@initiative-cite-foch.de

12.11.17
 
an OlafMartinBerndUdovon
 
Am 11. November 2017 um 16:57 schrieb <t.kessler@initiative-cite-foch.de>:
Liebe Mitvorstände,
 
mit Mail vom 9.10.17 hatte ich bereits zu unserer nächsten Vorstandssitzung eingeladen und eine Tagesordnung angekündigt: 
 
​​
Freitag, 17.11.2017 von 18.00 bis 20.00 Uhr
im Centre Talma
Tagesordnung:
 
1. Genehmigung Sitzungsprotokolls vom 9.6.2017 (s. Anlage)
 
2. Bericht H. v. Plessen über aktuellen Stand bei Mitgliedern und Finanzen
 
3. Stand bei unseren Projekten
  • Montessori-Schul​e
    Vorschlag: Aus unserer Projektliste herausnehmen 
  • Nebenan.de 
    Vorschlag: Werbung für Teilnahme fortsetzen. Für ICF-Zwecke nutzen (Veranstaltungen, besondere Ereignisse, Mitgliederversammlungen, Nachrichten zur Cité Foch)
  • Sachstand bei Neubau Geschosswohungen AvChdeGaulle
    Zur Information: Baustopp beim Bauteil Nord bis Anschlussfrage an Frisch- und Abwasserleitungen geklärt. Vermarktung der ETW erst ab Frühjahr '18
  • ​Bebauung der Potentialflächen in der Cité Foch
    Vorschlag: Gründung einer Projektgruppe 'Bebauung der Potentialflächen' mit Schwerpunkt auf 'Baugrundstücke für Baugemeinschaften und -genossenschaften am Packereigraben'
4. Aktion 'Perspektive : Cité Foch 2025' 
  • Vorschlag: 
    ​Gründung einer Projektgruppe und ​
    Einsetzen eines Projektverantwortlichen
  • Sinn der Aktion: 'Blaupause' für wünschenswerten Zustand in 8 Jahren und dafür
    ​ ​
    ​bei Politik, BIMA und Verwaltung ​erforderliche Entwicklungsschritte
  • Aktivierung und Beteiligung der Cité-Foch-Bewohner
 
5. Sonstiges
  • ​Verkauf Geschosswohnungsbestands in der Cité Foch (s. Eintrag v. 4.10.17 auf http://www.initiative-cite-foch.de/)​
  • Zuwendung an Centre Talma für Raumnutzung
  • Werbung für Dritte auf unserer Webseite
  • Arbeitsweise des Vorstands und Abstimmung von Entwürfen zwischen den  Sitzungen ('Verschweigefrist')
  • ​Bewohneranregung: ​Schreiben an Bezirks​bau​verwaltung, BVV,
    ​Bauausschuss, dass bei zukünftiger Bauplanung für die Cité Foch auch die Erfordernisse der E-Mobilität berücksichtigt werden - insbes. Ladestationen an Parkplätzen und in Garagen
Wie Sie sehen, ist die Tagesordnung reichlich gefüllt. 
​​
Bitte bestätigen Sie Ihre Teilnahme bis
Montagabend, 13.11.2017
damit ich den Raum im Centre Talma bestätigen kann. 
 
 
 
Anhänge und Anlagen:
 
 
​1. Protokoll der Vorstandsitzung am 9.6.17 (siehe unten)
 
2. Schriftverkehr in Sachen Collège Voltaire
Antwortschreiben der Schulsenatorin Scheeres auf unser Mail-Schreiben v. ​16.9.2017 in Sachen Montessori-Schule (MS)(siehe unten)

 

3. Schreiben des Stifungsratsvorsitzenden an ICF und der MS-Geschäftsleitung an die Eltern in Sachen (MS)
3.1. Stiftungsratsvorsitzender
 
Anhänge10. Nov. (vor 1 Tag)
an t.kessler

Lieber Herr Kessler, 

leider habe ich schlechte Nachrichten zur Montessori Schule Heiligensee.

Letzte Woche hat die BIM Ihr Angebot zu weiteren Gesprächen über Anmietung/Nutzung des CV zurückgezogen, s. Anhang.

Der Bezirk hat ebenfalls – nicht unerwartet – die Beendigung der Nutzung ab August 2018 angekündigt, mit der Begründung, die Schule für den eigenen Bedarf zu benötigen. Das ist nachvollziehbar, wir hatten jedoch auf mehr Beweglicheit hinsichtlich gemeinsamer Planung gehofft. 

Damit steht die Schule vor einer ähnlichen Situation wie in der Vergangenheit, wir geben nicht auf und suchen nach Alternativen. 

Dies zur Ihrer Information, sie können die Information gern weitergeben, wir werden auch entsprechend öffentlich. 

VG, Christian Grune

 
3.2. Geschäftsleitung:

Liebe Eltern,

heute erhaltet ihr Informationen zum aktuellen Sachstand bezüglich der Gebäudesituation.

Hintergrund ist die Information des Bezirksamtes an uns von vorgestern, laut der die Anmietung des Geländes im Stolpmünder Weg zum, 31.07.2018 enden wird, da dieses zukünftig dringend für benötigte Schulplätze im Sekundarstufenbereich benötigt wird.
Bereits direkt nach der Sommerpause haben wir mit Unterstützung der Montessori-Stiftung erneut den Kontakt zum Bezirksamt gesucht, um über eine Fortführung des Mietverhältnisses am Stolpmünder Weg bzw.  über langfristige Mietoptionen zu sprechen. Das Bezirksamt sowie das Schulamt waren und sind weiterhin sehr bemüht, eine Lösung für unsere Schule zu finden. Trotzdem ist es ihnen leider nicht möglich, den Mietvertrag nochmals zu verlängern, da der Bezirk aufgrund der hohen Schülerzahlen massiv unter Druck steht, genügend (eigene!) Schulplätze anbieten zu müssen.
Letzte Woche ging uns außerdem von der BIM die Information zu, dass diese mit uns über die Nutzung des College Voltaire nicht weiterverhandelt und das aktuell bestehende Angebot zurückzieht. Dies hat auch das Bezirksamt mit Erstaunen und Bestürzung zur Kenntnis genommen.
Es wurden im Gespräch mit Bezirks- und Schulamt gemeinsam Möglichkeiten gesucht und besprochen, um unser Gebäudeproblem lösen zu können. Parallel arbeiten wir an verschiedenen Lösungen auf dem freien Markt.
Wir sind in kontinuierlichen Gesprächen mit den entsprechenden Gesprächspartnern, und werden diese jetzt auch wieder zur Senatsverwaltung, Unterstützern in der Politik und der Presse aufnehmen.
Auch wenn wir verstehen können, dass die Situation Euch verunsichert, bitten wir um Eure Geduld. Nicht abgestimmte Aktionen könnten uns zurzeit mehr schaden als nutzen. 
Ihr könnt Euch sicher sein, dass wir mit allen verfügbaren Mitteln und einem inzwischen großen Netzwerk an Unterstützern für einen langfristigen Schulstandort kämpfen.
Unterstützen könnt ihr uns aktuell mit Eurer Geduld und dem Vertrauen in eine gute Lösung am wirkungsvollsten. Öffentliche Aktionen und Pressekontakte möchten wir gern bündeln, um mit einer starken Stimme sprechen zu können. Helfen könnt ihr uns außerdem, indem ihr uns mit euren Kontakten, Ideen, Informationen und potentiell interessanten Gebäuden tatkräftig unterstützt. Hierzu kontaktiert bitte ausschließlich mich, damit ein schneller Informationsaustausch gewährleistet werden kann.
Wir werden Euch umgehend informieren, sobald neue verlässliche Informationen vorliegen. 
Für Fragen und einen Austausch zur aktuellen Lage stehen Rike aus dem Schulleitungsteam, Christian Grune von der Montessori-Stiftung und ich heute (Freitag, 10.11. ab 14.00 Uhr bis circa 15.00 Uhr) im Foyer zur Verfügung.
Liebe Grüße,
Christiane Ostrin für das gesamte Leitungsteam

 3.3. Absageschreiben BIM an MS bzgl. Collège Voltaire (siehe unten)

 

Sitzungsprotokoll

 

Berlin, 18.12.2017

Protokoll der 2. Vorstandssitzung des ICF e.V. am 17.11.2017

Ort: Centre Talma Beginn 18:00, Ende 19:30

Anwesende: Herren Jacob, Hermann, Keßler, v. Plessen

 

Besprechungsergebnisse

 

1. Lt. Herr Plessen hat der Verein jetzt 34 Mitglieder. Nicht alle haben bisher den Beitrag bezahlt. Herr Keßler übernahm es, ein Mahnschreiben zu verfassen und ein entsprechendes Lastschriftverfahren einzurichten.

 

2. Da die Montessouri-Schule keine Nutzung für das Collège-Voltaire erhält, wird die ICF dieses Projekt nicht weiter verfolgen.

 

3. Auf der Internetseite der ICF soll es keine kommerzielle Werbung geben, auch dann nicht, wenn diese von Interesse für einzelne CF-Bewohner sein könnte.

 

4. Beim Bauteil Nord ist wegen der ungeklärten Anschlussfrage der Zu- und Abwasserleitungen vorerst ein Baustopp eingetreten.

 

5. Bei der Bebauung der freien Flächen soll – bei ausreichendem Interesse aus der CF-Bewohnerschaft - eine Projektgruppe gegründet werden mit dem thematischen Schwerpunkt, die Baugrundstücke entlang des Packereigrabens eher für kleinere Bauherren (z.B. Baugemeinschaften) anzubieten, während die übrigen Potentialflächen wohl eher etwas für Wohnungsbaugesellschaften oder andere Großinvestoren wären. Dadurch soll eine bauliche und soziokulturelle Vielfalt erreicht und den Bewohnern der CF eine intensivere Mitwirkung und Mitsprache ermöglicht werden.

 

6. Herr Keßler berichtete, dass der BVV ein Beschlussantrag vorgelegt wurde, wonach in der Rue Racine 7 ein Obdachlosenheim eingerichtet werden soll. Die ICF wird ein Schreiben entwerfen, das die Rücknahme dieses Vorschlags befürwortet.

 

7. Die ICF unterstützt einen Anwohnervorschlag, der anregt, bei der Bauplanung die Erfordernisse der e-Mobilität zu berücksichtigen. Sie wird dies bei passender Gelegenheit beim Bezirksamt vortragen. Weitere konstruktive Vorschläge hinsichtlich der Bauplanung seitens der CF-Bewohnerschaft wären wünschenswert.

 

8. Der ICF ist ein kostenloser Besprechungsraum zur Verfügung gestellt worden (Hermsdorfer Straße 29).

 

9. Hinsichtlich der Abstimmung von Stellungnahmen, Entwürfen und anderen schriftlichen Entwürfen der Vorstandsmitglieder untereinander soll das bisherige Verfahren (Verschweigefrist) beibehalten werden.

 

10. Die nächste Vorstandssitzung soll in der 1. Kalenderwoche in 02/18 um 17:30 statt finden. gez. M. Hermann (Schriftführer)

 

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Unterhalten Sie Ihren Besucher! Machen Sie es einfach interessant und originell. Bringen Sie die Dinge auf den Punkt und seien Sie spannend.

Besucher seit Einrichtung der Webseite WWW.initiative-cite-foch.de

Hausmeister

Herr Wittwer

0151 68979244

(für CitÉ foch und Cité Pasteur)

Hausverwaltung Reiser

030-9832172-0 oder info-berlin@reiser.de

Ordnungsamt Reinickendorf

Zentrale Vermittlung

Tel.: 90294-2933

Bei Ordnungswidrigkeien während der Geschäftszeiten

Polizei Reinickendorf:

Tel.: 4664112-700 und -701

Für die Cité Foch zuständiger Kontaktbereichsbeamter:

Polizeikommissar C. Walczuch

 

Routenplaner
Start
Ziel