Was hat sich bei den Themenschwerpunkten

der Initiative Cité Foch (ICF) inzwischen getan ?
 

 

1. Bebauungsplan, Widmung der Straßen für die Cité Foch

 

  • Bebauungsplan (Bpl) ( Link – hier anklicken) wurde weiterhin nicht verabschiedet, obwohl dessen Voraussetzungen, u.a. ein städtebaulicher Vertrag zwischen Bundesagentur für Immobilienaufgaben (BIMA) und Bezirk Reinickendorf, seit Dezember 2015 gegeben sind.

Im Juli 2017 wurde - zum wiederholten Male - angekündigt, dass der Bpl „bis Jahresende“ in Kraft gesetzt werden soll.

Folgen:
- Keine Widmung der Straßen und somit
- keine Erneuerung der maroden Infrastruktur (insbes. Straßen, Kanalisation sowie Frisch- und Abwasserleitungen)
- fehlende Rechtssicherheit für potentielle Investoren – wie sich jetzt u.a. beim Anschluss des Neubaus von 92 Mietwohnungen in der AvChdeGaulle an das Frisch- und Abwassernetz zeigt (s.u. 2.).

 

  • Aktion: Die ICF wird sich bei Bezirkspolitikern und -verwaltung weiterhin für die „zeitnahe“ Verabschiedung des Bpl einsetzen, so wie es seit Jahren angekündigt wurde ( Link - hier anklicken). Dabei wird sie auch darauf dringen, dass die im Bpl vorgesehene Verkehrsumlenkung von der AvChdeGaulle auf die Rue Racine geändert wird, damit das schon jetzt bestehende Verkehrschaos vor den an der Rue Racine anliegenden Schulen an Schultagen nicht noch schlimmer wird. Zur Bürgeranregung hierzu: (Link – hier anklicken).

 

2. Stand der Bebauung des ehemaligen Einkaufs- und Gemeindezentrums an der AvChdeGaulle
 

  • Abriss der alten Baumasse links und rechts der AvChdeGaulle ist abgeschlossen

  • Rohbau für 92 Mietwohnungen (südlich AvChdeGaulle) derzeit bei 4. Stockwerk. Bezugsfertigkeit voraussichtlich bis 2. HJ. 2018.

  • Allerdings: BIMA verweigert hier derzeit noch den Anschluß an das vorhandene Frisch- und Abwasserleitungsnetz mit Hinweis auf den fehlenden Bpl und den maroden Zustand der Netze, obwohl neutrale Fachmeinungen dies für machbar erklärt haben.

  • Baubeginn für ca. 240 ETW (nördlich AvChdeGaulle) voraussichtlich 1. HJ 2018 und Bezugsfertigkeit voraussichtlich bis 2. HJ 2019. Die Vermarktung beginnt im Herbst 2017.
     

  • (Da bei uns wiederholt hierzu angefragt wurde: Ansprechpartnerin für Kaufinteressenten beim Bauträger BPD - Vertrieb Berlin (Link – hier anklicken) ist: Christiane Weiland BPD Immobilienentwicklung GmbH Niederlassung Berlin Kranzler-Eck | Kurfürstendamm 21 - 10719 Berlin Telefon: +49 (0) 30 88 92 76 52 4 - Fax: +49 (0) 30 88 92 76 52 9 - Mail: c.weiland@bpd-de.de - Webseite: www.bpd-berlin.de )


Aktion: Die ICF wird bei zuständigen Behörden, Politik und Medien dafür eintreten, dass

- bei der weiteren Bebauungsplanung auch die Erfordernisse der Elektromobilität (insbes. Auslegung der Stromnetze, Anzahl der Ladesäulen) berücksichtigt werden.

- Investoren, die nach mehr als 20 Jahren Stillstand endlich in der Cité Foch aktiv werden (Stichwort: 'Beseitigung Schandflecks' ), keine zusätzlichen bürokratischen Hindernisse in den Weg gelegt bekommen, die nur Bauverzögerungen verursachen und zukünftige Investoren abschrecken können.
 

 

3. Verkauf der Cité Foch an Berliner Senat
 

  • Verkaufsverhandlungen stagnieren seit Unterzeichnung einer Absichtserklärung ( ‚Letter of Intent‘) im Dezember 2015.

  • - Wohneinheiten: Die Bestandsaufnahme aller Mietwohnungsbauten in der Cité Foch ist abgeschlossen. Die Mieter wurden von der BIMA bereits Ende 2015 schriftlich über deren Verkaufsabsicht an den Senat informiert.
    -
    Unbebaute ‚Potentialflächen‘ (zwischen Rue Montesquieu und Packereigraben, sowie Sportplatz zwischen AvChdeGaulle und Rue Montesquieu) sind Teil des für den Verkauf an den Berliner Senat vorgesehenen Liegenschaftspakets; aber es gibt noch keine konkreten Planungen.

  • - Mit Abrissgebäuden bebaute ‚Potentialflächen‘ (Werkstätten und Baracken, ehemaliges BND-Gebäude) zwischen Rue Montesquieu und Packereigraben sollen als Bauland neu bebaut werden. Hierzu gibt es ebenfalls noch keine konkreten Planungen.
    -
    Gelände ehemaliger Gendarmerie (Ecke Jean-Jaurès / Montesquieu): Eine Unterbringung von 280 Flüchtlingen in Gemeinschaftsunterkünften (Mobile Unterkünfte für Flüchtlinge – MUF) ist nach einer Machbarkeitsstudie möglich. Eine Entscheidung dazu wurde bisher nicht getroffen.

  • Die für die Uferrandfläche entlang des Packereigrabens von der ‚Gruppe F‘ aufgestellte Planung einer Parkanlage (Link - hier anklicken) wurde inzwischen vervollständigt. Die Planung wird allerdings erst dann umgesetzt werden, wenn sich ein Investor für die gesamte ‚Potentialfläche‘ gefunden hat und dort Wohnungen baut.

 

  • Aktion:
    Die ICF wird sich dafür einsetzen, dass

- die sich an die geplante Parkanlage am Packereigrabens unmittelbar anschließende ‚Potentialfläche‘ für einen Baulanderwerb durch Baugemeinschaften oder Baugenossenschaften (mit Vorzug für junge Familien) zur Verfügung gestellt wird. (Bei ausreichendem Interesse von Cité-Foch-Bewohnern ist eine ICF-Projektgruppe ‚Bauen am Packereigraben‘ geplant.)
- bei der Planung des Neubaus von bis zu 800 weiteren Wohnungen der Bedarf an weiteren Einrichtungen berücksichtigt wird, die über die reine Wohnbedarfsdeckung hinaus gehen – z.B. Begegnungs- und Sozialzentrum, Kita, Einkaufsmöglichkeiten, Ärztepraxen.

- die ‚Deutsch-Französische Musikschule‘ weiterhin in der Cité Foch bleibt – möglichst an ihrem bisherigen Standort.

 

4. Flüchtlingsunterbringung in der Rue Racine 7 (ehem. Collège Voltaire)

 

  • Die Flüchtlingsnotunterkunft (FNU) wird Ende September 2017 geschlossen (Link dazu: Bitte hier anklicken) und die im Februar 2015 von den Initiativen Cité Foch und Waidmannslust gegründete Flüchtlingsuntersützungsgruppe beendet.


     

5. Übernahme der Rue Racine 7 (ehemaliges Collège Voltaire) durch die Montessori-Schule (MS)
 

  • Die wiederholte Verschiebung der Übernahme der Rue Racine 7 durch die MS (zunächst Sommer 2016, dann 2017 und nunmehr Verlängerung der Zwischenunterbringung in Heiligensee bis 2018) bewirkt - auch bei Cité-Foch-Bewohnern – eine zunehmende Unzufriedenheit mit der Bezirks- und Senatspolitik in dieser Angelegenheit.

  • Es besteht die Sorge, dass das Montessori-Projekt wegen Planungsunsicherheit und einer veränderten Senatspolitik ggü. sogenannten ‚Privatschulen‘ notleidend wird.

  • Die Verhandlungen der MS mit dem Senat über eine wirtschaftlich tragbare Miete / Erbpacht für die Liegenschaft Rue Racine 7 blieben bislang ohne Ergebnis, da der Senat hier bisher kein Entgegenkommen gezeigt hat.
     

  • Aktion: Die ICF wird bei allen bisher Beteiligten und unter Einsatz ihrer Kontakte zu Medien, Politik und Verwaltung darauf drängen, dass die zuständigen Senatsbehörden jetzt ihre früheren Zusagen für die Übernahme der Rue Racine 7 durch die MS einhalten, nachdem nunmehr durch die FNU-Schließung der Weg dafür frei ist.

 

 

6. Avenue Charles de Gaulle Nr. 15 (ehemaliges ‚Lehrerhaus‘ des Collège Voltaire)
 

  • Nachdem das damals für Flüchtlinge zuständige LaGeSo Ende 2014 für die AvChdeGaulle Nr. 15 zunächst eine Nutzung als Flüchtlingsunterkunft angekündigt hatte, soll das Gebäude jetzt einer senatseigenen Wohnungsgesellschaft übergeben und von dieser vermietet werden. Das Gebäude steht seit ca. 10 Jahren - bis jetzt - leer und weist inzwischen Schäden aufgrund mangelnder Wartung, gewaltsamen Eindringens unbefugter Dritter und Vandalismus auf.

 

Aktion: Die ICF wird auf eine baldige Nutzung des Gebäudes drängen, damit hier nicht ein neuer ‚Schandfleck‘ entsteht und dem BIM den Vorschlag erneut vorlegen, dass die Wohnungen an Einzelpersonen, Kleinfamilien oder Studenten vermietet werden. (Letzteres hatte die BVV-Fraktion der Grünen bereits im Juli 2013 empfohlen (s. Drucksache – 0345/XIX)).

 

 

7. Wiederinbetriebnahme der Bowlingbahn im Centre Talma
 

  • Die ICF ist seit längerem bezüglich der Wiederinbetriebnahme der Bowlingbahn mit interessierten Cité-Foch-Bewohnern und dem Centre Talma im Gespräch.

  • Jetzt haben die Reinickendorfer Füchse mit dem Betreiber des Centre Talma einen Mietvertrag über die Instandsetzung und Nutzung der Bowlingbahn durch ihre Jugend-Bowlingabteilung ab 19.9.2017 geschlossen.

 

  • Aktion:
    Die ICF wird bei den Reinickendorfer Füchsen erfragen, wie interessierte Cité-Foch-Bewohner Zugang zur Bowlingbahn bekommen können und dies dann denjenigen mitteilen, die sich dafür bereits angemeldet hatten.


 

8. Wiederherstellung und – inbetriebnahme des Hallenschwimmbads in der Rue Georges Vallery

  • Die Immobilie ‚Hallenschwimmbad‘ ist im Bpl-Entwurf als Bauland ausgewiesen. In 8 / ‘17 ergriff die Politik (CDU) eine Initiative für die Wiederherstellung und – inbetriebnahme des Hallenschwimmbads. Eine Sachstandsdarstellung hierzu enthält die ICF-Webseite (s. Eintrag v. 8.8.17) (Link – hier anklicken).
     

  • Aktion: Die ICF wird die angekündigten Schritte (insbs. Umwidmung der Immobilie im Bpl, Grundstücksübertragung von BIMA an Berliner Bäderbetriebe, Budgetierung der Instandsetzungskosten) weiterhin aktiv begleiten und darüber berichten.

 

9. Einrichtung eines Online-Forums für Nachbarschaftskontakte

 

  • Auf Anregung von Cité-Foch-Bewohnern und nach Sichtung verschiedener Alternativen wurde das Online-Forum nebenan.de für Nachbarschaftskontakte in Waidmannslust-Süd ausgewählt, das in ähnlicher Form bereits mit Erfolg in anderen Berliner Bezirken läuft. Die Cité Foch liegt im Zentrum dieses Forum-Bezirks, aber auch unmittelbar anliegende Ortsteile wurden einbezogen – insbes. der Einzugsbereich der ‚Initiative Waidmannslust‘, mit der wir seit längerem kooperieren.

  • Derartige Foren bieten Informations- und Begegnungsmöglichkeiten vielfältiger Art - insbesondere für jüngere und berufstätige Teilnehmer sowie für Familien mit Kindern. Sie bringen Nachbarn unkompliziert und formlos in Verbindung, die auf diesem Wege Tipps und Erfahrungen mit anderen teilen und sich über geimeinsame Interessen austauschen können. Darüber hinaus können dort Sachen (Werkzeuge, Ausrüstung, Gartengeräte, etc.) ‚geteilt‘ und gemeinsame Projekte, Kooperationen und Hilfeleistungen unterschiedlichster Art angeboten und auch erbeten werden.

  • Bei nebenan.de anmelden können Sie sich unter https://nebenan.de/register/gisku-semdo. (Bitte nur diesen Link verwenden, damit Sie sich direkt registrieren können und automatisch freigeschaltet werden. Nicht durch eine gelegentlich erscheinende Meldung ‚Error404‘ abschrecken lassen.)

    Aktion:

  • Bitte machen Sie von diesem Angebot schnell Gebrauch und registrieren Sie sich umgehend, denn das Forum wird erst nach 50 Anmeldungen freigeschaltet. Selbst wenn Sie jetzt noch nicht davon überzeugt sind, verpflichten Sie sich damit zu nichts, aber Sie wahren ihre Option, teilnehmen zu können, wenn Sie nach Kennenlernen des Forums finden, dass sich dies doch lohnen könnte.

 

 

10. Weitere Projekte für die Cité Foch
 

  • Auf der Gründungsversammlung der Initiative Cité Foch e.V. am 7.4.2017 wurde eine Projektliste verabschiedet und anschließend als Dokument ‚ 17-04-07-Projekte für e.V..pdf ‘ in unsere Webseite unter ‚Aktuelles‘ - Eintrag vom 10.7.17 - eingestellt (Link – bitte anklicken).

  • Im Begleittext dazu heißt es:
    Darüber hinaus wird die Initiative Cité Foch weitere Projekte zur Verbesserung der Lebensqualität und des Zusammenlebens in unserem Wohnviertel verfolgen. Eine Aufstellung dazu enthält die beiliegende Liste mit Projektideen. Der ICF-Vorstand stellt diese Liste hiermit zur Diskussion und bittet um Kommentare, Anregungen und Hinweise aus dem Kreis der Cité-Foch-Bewohner. Auf dieser Grundlage sollen dann im Laufe der nächsten Wochen konkrete Projekte bestimmt und Projektgruppen dafür eingesetzt werden, an denen sich alle interessierten Cité-Foch-Bewohner beteiligen können.

 

  • Aktion: Von den in der o.g. Projektliste aufgeführten Projekten wurden die obigen Ziffern 1-3,5,6,9 bereits vom Vorstand selbst aufgegriffen und werden von diesem auch weiter verfolgt. Wenn sich genügend Interessenten für andere in der Liste aufgeführte Projektideen finden, sollen dazu ebenfalls Projektgruppen gebildet werden. Bitte machen Sie hierzu Vorschläge (Link – hier anklicken). Der ICF-Vorstand wird Ihre Vorschläge dann sichten und – sofern sich genügend Interessenten finden – Projektgruppen dafür einsetzen.

 

 

Besucher seit Einrichtung der Webseite: WWW.initiative-cite-foch.de

Hausmeister

Herr Wittwer

0151 68979244

(für CitÉ foch und Cité Pasteur)

Hausverwaltung Reiser

030-9832172-0 oder info-berlin@reiser.de

Ordnungsamt Reinickendorf

Zentrale Vermittlung

Tel.: 90294-2933

Bei Ordnungswidrigkeien während der Geschäftszeiten

Polizei Reinickendorf:

Tel.: 4664112-700 und -701

Für die Cité Foch zuständiger Kontaktbereichsbeamter:

Polizeikommissar C. Walczuch

 

Routenplaner
Start
Ziel